Strahlende Gesichter in Albersdorf
Aller Guten Dinge sind 3!

Aller Guten Dinge sind 3!

Da bekanntlich aller guten Dinge immer drei sind, ...

13.09.2016

Der Sonntag

Der Sonntag

Pünktlich zum Wochenende gibt es hier den zweiten ...

09.09.2016

Der Samstag

Der Samstag

Gut Ding will Weile haben und so präsentieren wir euch ...

06.09.2016

Dirtlicious´Impressionen aus Kaltenholzhausen

Dirtlicious´Impressionen aus Kaltenholzhausen

Auch Dirtlicious Films hat ein Video mit Impressionen ...

02.09.2016

Impressionen  vom Cross Finals 2016

Impressionen vom Cross Finals 2016

Um euch die Zeit des Wartens auf das offizielle Video ...

01.09.2016

Auf die Augen!

Auf die Augen!

Für alle die vergessen haben, was sie bei den Monster ...

26.07.2016

Roadtrip zum Supercross Lille

Roadtrip zum Supercross Lille

Am letzten August-Wochenende dominierte die ...

21.11.2015

Der Sonntag

Der Sonntag

Pünktlich zum Wochenende gibt es hier den zweiten ...

12.09.2015

Der Samstag

Der Samstag

Seht hier, was alles am Tag 1 der Monster Energy CROSS ...

09.09.2015

Party Time in Mühlhausen

Party Time in Mühlhausen

Auch die diesjährige Auflage der Monster Energy CROSS ...

07.09.2015

Rhythm Motion Pictures@Mühlhausen

Rhythm Motion Pictures@Mühlhausen

Auch Marc Bilke von Rhythm Motion Pictures war am ...

04.09.2015

Impressionen vom 24MX Best Whip Contest

Impressionen vom 24MX Best Whip Contest

Der 24MX Best Whip Contest war eines der Highlights im ...

03.09.2015

MOTOVIEW@CROSS FINALS

MOTOVIEW@CROSS FINALS

Seht hier einen kleinen filmischen Nachschlag zu den ...

02.09.2015

Refuse to Lose

Refuse to Lose

Robin Goldammer und der Nordrhein MX-Cup schrammten ...

24.08.2015

Mit Unterstützung von:

Regio: Strahlende Gesichter in Albersdorf

09.05.2016 | ADAC NMX-Cup und MXSH in Albersdorf - Rennbericht

Strahlende Gesichter wohin das Auge reicht: Unter diesem Slogan stand das vergangene Rennwochenende beim MC Albersdorf, der neben einem Lauf zur Landesmeisterschaft Schleswig-Holstein, auch Gastgeber für die dritte Runde des ADAC NMX Cups war.

Denn bei sommerlichen 25 °C hatte nicht nur Wettergott „Petrus“ gut lachen, sondern auch die Akteure der neun Soloklassen, denen die Veranstaltungscrew um Sören Vanhöfen an beiden Renntagen einen bestens präparierten Sandtrack geboten hatte. Dabei forderte die rund 1200 Meter lange Runde auf dem Grünthalring von den Fahrern technisch alles ab und hielt insbesondere in den zweiten Läufen die ein oder andere Überraschung bereit.

Leif-Silas Tabes ist und bleibt das Maß aller Dinge bei den 50ccm-Racern
Leif-Silas Tabes ist und bleibt das Maß aller Dinge bei den 50ccm-Racern

Keinen überraschenden Rennverlauf gab es hingegen bei den 50ccm-Automatikspezialisten zu sehen: Nachdem Leif-Silas Tabel bereits die ersten beiden Rennen der Saison für sich entschied, lies der KTM-Racer der Konkurrenz erneut nicht den Hauch einer Chance. Hinter dem Überflieger des Tages finishte Oscar Denzau auf einem starken zweiten Platz vor Viola Wendt, die mit einem 4-3-Resultat als Tagesdritte glänzte.

Jonas Prochnau macht die wenigsten Fehler und sichert sich damit den Tagessieg auf dem Grünthalring<br />
Jonas Prochnau macht die wenigsten Fehler und sichert sich damit den Tagessieg auf dem Grünthalring

Ein kurioser Rennverlauf zeichnete sich in der 65ccm-Klasse ab: Nachdem Robin Sternberg im Qualifikationstraining und dem anstehenden ersten Heat die stärkste Performance ablieferte, machte der KTM-Pilot im entscheidenden zweiten Durchgang einen kleinen Fehler. Jonas Prochnau nutzt die Gunst der Stunde, spulte eine saubere Fahrt ab und sammelte somit die meisten Punkte in der Tageswertung. Trotz des 1-4-Resultates freute sich Sternberg am Ende des Tages berechtigt über Platz zwei. Kiedrowski-Racer Jannes Wittig komplettierte nach zwei engagierten Fahrten das Tagespodium als Dritter.

Tom Schröder legte einen beeindruckenden  Kurvenspeed an den Tag und schnappte sich den Tagessieg in der 85ccm-Klasse.
Tom Schröder legte einen beeindruckenden Kurvenspeed an den Tag und schnappte sich den Tagessieg in der 85ccm-Klasse.

Bei den 85ccm-Piloten wurde schnell deutlich, dass es sehr schwer werden würde, Falcon-Racer Tom Schröder zu schlagen. Denn neben der schnellsten Runde im Zeittraining, zeigte der junge Mann aus Römstedt auch im ersten Wertungslauf eine souveräne Vorstellung. Im zweiten Durchgang drehte dann jedoch Roel van Ham mächtig auf, fuhr die saubersten Runden auf dem Grünthalring und passierte als Erster die Ziellinie. Kurz nach dem Rennen erhielt van Ham aufgrund von Nichtbeachtung der gelben Flaggen eine Sportstrafe, die Schröder zum Tagessieger machte. Paul Wessel belegte Platz zwei vor Fynn-Niklas Tornau, der sich über Tagesrang drei freute.

Jan Allers präsentierte zwei konditionsstarke Fahrten bei den MX2-Youngster.
Jan Allers präsentierte zwei konditionsstarke Fahrten bei den MX2-Youngster.

Jan Allers und Adrian Panyr lieferten sich im Rahmen der MX2-Youngster einen nervenaufreibenden, aber fairen Zweikampf: Nachdem BVZ-Racer Allers das Qualifikationstraining mit drei Zehntelsekunden Vorsprung hauchdünn zu seinen Gunsten entschied, brachte sich Panyr dahinter mit starken Runden in Schlagdistanz. Als das Startgatter zum ersten Heat fiel, wurde aus dem Duell ein Dreikampf, da sich nun auch Ruven Piche stark präsentierte. Wenige Fahrminuten später schlug Panyr allerdings hinter einem Table heftig ein, ging zu Boden und musste die Spitze ziehen lassen.

Trotz eines heftigen Abflugs präsentiert sich Panyr stark im Sand.
Trotz eines heftigen Abflugs präsentiert sich Panyr stark im Sand.

Piche führte derweil das Feld an, jedoch gelang es Allers Kontakt nach ganz vorne zu halten. Gegen Ende des Rennens mobilisierte Allers ungeahnte Kräfte, fuhr an Piche vorbei und siegte. Im zweiten Durchgang kam der angeschlagene Panyr stark zurück und stellte sich erneut dem Fight mit Allers und Piche. Nach einem spektakulären Rennen finishte Allers mit einer halben Sekunde Vorsprung im Gepäck als Erster die Ziellinie und verwies das Gespann um Panyr und Piche auf die Plätze zwei und drei. Damit schnappte sich Allers die volle Punktzahl in der Tageswertung und triumphierte vor Piche und Lasse Neukäter.

Ruven Piche
Ruven Piche

Ein riesiges Starterfeld in der MX1-Premiumklasse sorgte dafür, dass über zwei Qualifikationsrennen um den Einzug in den Finallauf gekämpft werden musste. Im ersten Halbfinale setzte sich Suzuki-Racer Hubert Rieck souverän vor Sven Kiedrowski und Marvin Jürgensen durch. In der nachfolgenden Gruppe dominierte Michel Kaschny vor Ruven Piche und Andre Kaschny.

Im Finallauf der MX1-Openklasse gab es kein Vorbeikommen an Michel Kaschny.
Im Finallauf der MX1-Openklasse gab es kein Vorbeikommen an Michel Kaschny.

Im großen Showdown am Nachmittag spielte Michel Kaschny seine Sandqualitäten in eindrucksvoller Manier aus und ließ der Konkurrenz keine Chance. Eine herausragende Leistung gab es zudem von Sven Kiedrowski zu bestaunen, der vor Ruven Piche Tageszweiter wurde.

Sirko Dähnhardt
Sirko Dähnhardt

Bei den Senioren von 40 bis einschließlich 49 Jahren bekam das zahlreich erschienene Publikum einen spannenden Fight zwischen Sirko Dähnhardt und Axel Tornau geboten: Während Honda-Pilot Dähnhardt im Zeittraining die schnellste Runde in den Dirt brannte, gewann Tornau beide Durchgänge im Racing. Damit siegte Tornau vor Dähnhardt und Maik Ladwig.

Zwei starke Fahrten brachten Axel Tornau den Tagessieg in der S40-Klasse ein.
Zwei starke Fahrten brachten Axel Tornau den Tagessieg in der S40-Klasse ein.

Staunende Blicke gab es auch bei den Senioren Ü50 zu sehen: Jonny Bokelmann und Jens Zeidler-Rauten lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den dritten Tagessieg der Saison. Nachdem Zeidler-Rauten im ersten Durchgang knapp vorne lag, konterte Bokelmann im eigenen Wohnzimmer und wurde als Tagessieger am späten Nachmittag ausgelassen gefeiert. Zeidler-Rauten wurde Tageszweiter vor Volker Schütte.

Anna Schimmer feierte einen weiteren Saisonsieg in der Damenklasse.
Anna Schimmer feierte einen weiteren Saisonsieg in der Damenklasse.

Erfreulich auch das stetig wachsende Fahrerfeld in der Damenklasse. Während sich BVZ-Dame Annika Richter im Zeittraining die Pole sicherte, machte Anna Schimmer im ersten Durchgang am wenigsten Fehler und fuhr einen weiteren Laufsieg ein. In Durchgang zwei präsentierte Richter eine herausragende Fahrt und triumphierte vor Schimmer und Lisa Bartling. Mit einem 1-2-Resultat feierte Schimmer einen weiteren Erfolg. Bartling belegte Tagesrang zwei vor Richter, die als Dritte das Tagespodest komplettierte.

In der Quadklasse gab es erneut kein Vorbeikommen an Patrick Marquardt aus Hamburg, der den dritten Saisonsieg in Folge feierte vor Boje Lorenzen und Sven Wunsch-Schmid.

Die vierte Runde zum ADAC NMX Cup steigt am 28./29. Mai beim MSC Elstorf.

Alle Ergebnisse in Zahlen gibt es unter www.mylaps.com.

Text: Jan Uttich / Fotos: Jan Uttich

=> zurück

VZ-Netzwerke
Qualifizierte Fahrer

Es gilt der jeweilige Meisterschaftsstand zum 17. Juli 2017 bzw. bei einigen Serien früher. Die Nummernvergabe erfolgt nach dem Teamergebnis von 2016.

1. Mecklenburg-Vorpommern

1... .......MX1
2... .......MX1
3... .......MX2
4... .......MX2
5... .......Jug 85
6... .......Jug 85
7... .......Kids 65
8... .......Kids 65

2. Sachsen

11... .......MX1
12... .......MX1
13... .......MX2
14... .......MX2
15... .......Jug 85
16... .......Jug 85
17... .......Kids 65
18... .......Kids 65

3. Hessen-Thüringen-Cup

21... .......MX1
22... .......MX1
23... .......MX2
24... .......MX2
25... .......Jug 85
26... .......Jug 85
27... .......Kids 65
28... .......Kids 65

4. DJMV

31... .......MX1
32... .......MX1
33... .......MX2
34... .......MX2
35... .......Jug 85
36... .......Jug 85
37... .......Kids 65
38... .......Kids 65

5. Nordrhein MX-Cup

41... .......MX1
42... .......MX1
43... .......MX2
44... .......MX2
45... .......Jug 85
46... .......Jug 85
47... .......Kids 65
48... .......Kids 65

6. Südbayernserie

51... .......MX1
52... .......MX1
53... .......MX2
54... .......MX2
55... .......Jug 85
56... .......Jug 85
57... .......Kids 65
58... .......Kids 65

7. Baden-Württemberg

61... .......MX1
62... .......MX1
63... .......MX2
64... .......MX2
65... .......Jug 85
66... .......Jug 85
67... .......Kids 65
68... .......Kids 65

8. Sachsen-Anhalt

71... .......MX1
72... .......MX1
73... .......MX2
74... .......MX2
75... .......Jug 85
76... .......Jug 85
77... .......Kids 65
78... .......Kids 65

9. Hessen-Cup

81... .......MX1
82... .......MX1
83... .......MX2
84... .......MX2
85... .......Jug 85
86... .......Jug 85
87... .......Kids 65
88... .......Kids 65

10. Niedersachsen-Cup

91... .......MX1
92... .......MX1
93... .......MX2
94... .......MX2
95... .......Jug 85
96... .......Jug 85
97... .......Kids 65
98... .......Kids 65

11. MSR

101... .......MX1
102... .......MX1
103... .......MX2
104... .......MX2
105... .......Jug 85
106... .......Jug 85
107... .......Kids 65
108... .......Kids 65

12. Nord-Cup

111... .......MX1
112... .......MX1
113... .......MX2
114... .......MX2
115... .......Jug 85
116... .......Jug 85
117... .......Kids 65
118... .......Kids 65

13. Südwest-Cup

121... .......MX1
122... .......MX1
123... .......MX2
124... .......MX2
125... .......Jug 85
126... .......Jug 85
127... .......Kids 65
128... .......Kids 65

14. DAMCV

131... .......MX1
132... .......MX1
133... .......MX2
134... .......MX2
135... .......Jug 85
136... .......Jug 85
137... .......Kids 65
138... .......Kids 65

15. Thüringen

141... .......MX1
142... .......MX1
143... .......MX2
144... .......MX2
145... .......Jug 85
146... .......Jug 85
147... .......Kids 65
148... .......Kids 65

16. Nordbayern-Cup

151... .......MX1
152... .......MX1
153... .......MX2
154... .......MX2
155... .......Jug 85
156... .......Jug 85
157... .......Kids 65
158... .......Kids 65

17. Nordbayernserie

161... .......MX1
162... .......MX1
163... .......MX2
164... .......MX2
165... .......Jug 85
166... .......Jug 85
167... .......Kids 65
168... .......Kids 65

18. Berlin-Brandenburg

171... .......MX1
172... .......MX1
173... .......MX2
174... .......MX2
175... .......Jug 85
176... .......Jug 85
177... .......Kids 65
178... .......Kids 65

19. Schleswig-Holstein

181... .......MX1
182... .......MX1
183... .......MX2
184... .......MX2
185... .......Jug 85
186... .......Jug 85
187... .......Kids 65
188... .......Kids 65

20. DJFM

191... .......MX1
192... .......MX1
193... .......MX2
194... .......MX2
195... .......Jug 85
196... .......Jug 85
197... .......Kids 65
198... .......Kids 65

CROSS Magazin
Stollbergerstraß 90D
D-50933 Köln

CROSS Magazin

Triple Verlag GmbH
Alte Steige 22
D-66440 Blieskastel

CROSS Magazin

© 2011 Triple Verlag GmbH

Facebook TwitterKontakt