MSR Comeback in Fischbach
Aftermovie

Aftermovie

Da ist er, der offizielle Aftermovie der Monster ...

20.09.2017

Raceday - Sonntag

Raceday - Sonntag

Welche Regio-Serie ist die schnellste in Deutschland? ...

17.09.2017

Der Samstag

Der Samstag

Die Monster Energy CROSS FINALS 2017 sind Geschichte, ...

12.09.2017

Da ist was neu

Da ist was neu

Wie immer zu den Monster Energy CROSS FINALS wollen ...

28.08.2017

Auf nach Culitzsch

Auf nach Culitzsch

Racing, Musik, Party und gute Laune erwarten euch bei ...

27.07.2017

Aller Guten Dinge sind 3!

Aller Guten Dinge sind 3!

Da bekanntlich aller guten Dinge immer drei sind, ...

13.09.2016

Der Sonntag

Der Sonntag

Pünktlich zum Wochenende gibt es hier den zweiten ...

09.09.2016

Der Samstag

Der Samstag

Gut Ding will Weile haben und so präsentieren wir ...

06.09.2016

Dirtlicious´Impressionen aus Kaltenholzhausen

Dirtlicious´Impressionen aus Kaltenholzhausen

Auch Dirtlicious Films hat ein Video mit Impressionen ...

02.09.2016

Impressionen  vom Cross Finals 2016

Impressionen vom Cross Finals 2016

Um euch die Zeit des Wartens auf das offizielle Video ...

01.09.2016

Auf die Augen!

Auf die Augen!

Für alle die vergessen haben, was sie bei den Monster ...

26.07.2016

Der Sonntag

Der Sonntag

Pünktlich zum Wochenende gibt es hier den zweiten ...

12.09.2015

Der Samstag

Der Samstag

Seht hier, was alles am Tag 1 der Monster Energy CROSS ...

09.09.2015

Mit Unterstützung von:

Regio: MSR Comeback in Fischbach

24.06.2016 | MSR News - Rennbericht Fischbach

Die siebte Meisterschaftsveranstaltung der aktuellen MSR Saison fand am Wochenende des 18. und 19. Juni auf der Naturstrecke des MSC Fischbach statt. Als Veranstaltergemeinschaft mietete der MV Seemengrund den anspruchsvollen Parcours und ermöglichte so nach einer 15-jährigen Abstinenz, die Rückkehr des Motor-Sport-Ring nach Fischbach. Obwohl die Wetterlage im Süden Deutschlands im Vorfeld besonders regnerisch war, legte der heimische MSC Fischbach alle Hebel in Bewegung, um die Veranstaltung zu retten und den sandigen Track „Im Loch“ noch in einen optimalen Zustand zu verwandeln. Ein großes Lob für diese Leistung!

Am Rennwochenende selbst blieb die Witterung so stabil wie möglich und nahezu alle Wertungsläufe der insgesamt elf Klassen wurden bei trockenen Bedingungen ausgefahren. Als nur einer der wenigen wirklichen Sandspezialisten galt der niederländische Suzuki Reinecke Rider Jeffrey Meurs im Vorfeld wohl als Favorit in der MSR-Master-Klasse. Im Qualifikationstraining festigte Meurs dann seine Favoritenrolle mit der Bestzeit von 1:47.939 Minuten. Mit einem Rückstand von 2.279 Sekunden zeichnete sich Florian Welzenbach als dichtester Verfolger ab. Am Ende des Pflichttrainings lagen Philipp Börsch und Tim Münchhofen ebenfalls in der gleichen Sekunde.

Philipp Börsch war es, dem zum ersten Wertungslauf der beste Start gelang und mit überqueren der Holeshot Linie sich den Michelin Reifen als Prämie sicherte. Meurs startete ebenfalls gut und folgte bereits auf dem zweiten Rang mit Jonas Böttcher und Andreas Zachrau im Nacken dem Spitzenreiter durch die ersten Rennrunden. Im vierten Umlauf gelang es dem Niederländer die Führungsposition zu übernehmen und im Zieleinlauf mit über 26 Sekunden vor Börsch zu siegen. Als weiterer Sandspezialist schaffte es Münchhofen sich vom Mittelfeld nach vorne zu kämpfen und noch in der letzten Rennrunde Böttcher von der dritten Position zu verdrängen. Joey Rock zeigte mit seiner 250ccm Yamaha eine beachtliche Leistung im Feld der Big Boys und endete auf dem fünften Rang.

Im zweiten Lauf startete Meurs am besten ins Rennen und schnappte sich direkt den BELL by PassionMX Holeshot-Award. Meurs ließ wieder keine Zweifel offen und legte einen Start-Ziel Sieg mit nun 21 Sekunden Vorsprung hin. Noch in der ersten Runde konnte Münchhofen die zweite Position von Börsch übernehmen und vor ihm auf dem zweiten Rang enden. Wie im ersten Lauf endeten Böttcher und Rock auf der 250ccm Ferroteam JWD Yamaha auf den Rängen vier und fünf. Die Tageswertung benötigte keine großen Rechenkünste, denn mit zwei Laufsiegen erreichte Jeffrey Meurs der Master Tagessieg in Fischbach. Punktgleich jedoch mit besserem Ergebnis im zweiten Wertungslauf endete Tim Münchhofen auf dem zweiten Tagesrang vor Philipp Börsch. Rang vier und fünf gingen an Jonas Böttcher und Joey Rock.

Start der MSR-Master
Start der MSR-Master
Philipp Börsch (#269) vor Jeffrey Meurs (#941)
Philipp Börsch (#269) vor Jeffrey Meurs (#941)

In der Klasse der MSR-Youngster zeichneten sich nach dem Qualifikationstraining große Zeitunterschiede unter den Top Ten an. Jedoch war deutlich zu begutachten, in welcher Weise sich die Sandfahrkünste der einzelnen Fahrer bis zum Beginn der Wertungsläufe verbesserten. Von Beginn an schien jedoch der KMP-Honda Rider Nico Müller bestens zu Recht zu kommen und sicherte sich die Poleposition 1.316 Sekunden vor Robin Lang und Mico Raditsch, welche beide auf 125ccm Zweitakt durch den Sand pflügten.

Im ersten Wertungslauf präsentiertem sich Philipp Bienossek auf seiner Havana Reha Division Germany Kawasaki bestens aufgelegt und sicherte sich mit dem Michelin Holeshot-Award direkt die Führungsposition vor Daniel Schäffer auf seiner SFM Racing KTM und Mico Raditsch. Von Rang sechs kommend stürmte Nico Müller in den ersten Runden durch das Youngster Feld und verdrängte bereits im dritten Umlauf Bienossek von der Spitze. Noch schlechter startete Yannick Andres und war dadurch gezwungen, von der zehnten Position in die ersten Runden zu gehen. Andres schaffte es, sich in der siebten Runde gegen Schäffer um die dritte Position durchzusetzen. Robin Lang endete auf dem fünften Rang.

Im zweiten Lauf zeigte Bienossek die beste Reaktion am Gatter und sicherte sich den BELL by PassionMX Holeshot-Award vor Schäffer und Marius Plomer. Noch in der ersten Runde konnte Plomer auf seiner MX-Shop Yamaha die zweite Position und in der dritten Runde sogar die Führung übernehmen. Nach erneut schlechtem Start nahmen Müller und Lang den zweiten Lauf von Rang zwölf und 13 an. Beinahe parallel pflügten diese durch das Feld und schafften es sich bis zur siebten Runde auf Rang eins und zwei nach vorne zu kämpfen. Im Zieleinlauf endete Plomer auf der dritten Position vor seinem Teamkollegen und Meisterschaftsführenden Robin Schaeben. Bienossek endete auf dem fünften Rang vor Schäffer.

Mit einer souveränen Leistung endete Nico Müller mit zwei Laufsiegen und vielen Überholvorgängen mit dem Tagessieg der Klasse MSR-Youngster in Fischbach. Ebenfalls sicherte er sich die LiquiMoly Fastet-Lap Prämie für die schnellste gefahrene Rennrunde. Robin Lang beendete den Tag mit dem zweiten Tagesrang vor einem punktgleichen Philipp Bienossek. Daniel Schäffer und Yannick Andres komplettierten ebenfalls punktgleich die Top Five der Tageswertung.

In der Klasse MSR Junior 85 wurden die ersten drei Platzierungen durch Gaststarter belegt. Mit der konstantesten Leistung in Form von zwei zweiten Plätzen beendete Nico Baumgärtner den Renntag mit dem Tagessieg. Dahinter folgte Tom Schettler mit einem dritten Rang und Sieg im zweiten Wertungslauf. Marlon Schmidt überquerte in beiden Wertungsläufen als dritter das Ziel und endete dadurch auf dem dritten Rang der Tageswertung. Leo-Filip Paukovic zeigte die besten Startkünste und schnappte sich gleich beide Male den LiquiMoly Holeshot-Award. Wohingegen er diese im ersten Wertungslauf noch in den Sieg umwandeln konnte, endete er im zweiten Lauf nach mehreren Problemen nur auf dem achten Rang, was zu einem, vierten Tagesrang führte. Maurice Dorschner und Nina Baumgärtner endeten auf dem fünften und sechsten Rang der Fischbacher Tageswertung.

Die Ergebnisse aller Klassen sowie die aktuellen Meisterschaftsstände sind auf der Website des MSR unter www.motor-sport-ring.de zu finden. Die achte Meisterschaftsveranstaltung findet nach der Sommerpause am Wochenende des 3. und 4. September auf der Strecke des AMC Frankenthal statt.

Start der MSR-Youngster
Start der MSR-Youngster
Philipp Bienossek (#8) vor Nico Müller (#317)
Philipp Bienossek (#8) vor Nico Müller (#317)
MSR-Youngster Tagessieg für Nico Müller
MSR-Youngster Tagessieg für Nico Müller
Leo-Filip Paukovic(#83) und Nico Baumgärtner (#169)
Leo-Filip Paukovic(#83) und Nico Baumgärtner (#169)

Text: MSR / Fotos: Sandra Raditsch, Crossjunkies

=> zurück

Qualifizierte Fahrer

Es gilt der jeweilige Meisterschaftsstand zum 9. Juli 2018 bzw. bei einigen Serien früher. Die Nummernvergabe erfolgt nach dem Teamergebnis von 2017.

1. Hessen-Thüringen-Cup

1Nico KracklYAMMX1
2Christian HoßfeldHONMX1
3Niklas SchneiderHQVMX2
4Phil Niklas LöbKTMMX2
5Max Hero HolzapfelHQVJug 85
6Justin RockHQVJug 85
7Aaron KowatschYAMKids 65
8Anton ViolKTMKids 65

2. Sachsen

11Kevin LindnerHQVMX1
12Alfred SchürerKAWMX1
13Marek KrejciKTMMX2
14Marnique KranzKTMMX2
15Kenny WarmuthKTMJug 85
16Justin WeirauchKTMJug 85
17Emil KresseKTMKids 65
18Vincent Fabio StankeHQVKids 65

3. DJMV

21Kevin WinkleKTMMX1
22Marco KönigKTMMX1
23Ruben SchmidKTMMX2
24Lukas RiedißerHQVMX2
25Joel HofmannKTMJug 85
26Noah-Kayne DyrgallaHQVJug 85
27Felix FreyKTMKids 65
28Frederik MetzHQVKids 65

4. Mecklenburg-Vorpommern

31Felix HaackKAWMX1
32Marvin BeierHONMX1
33Tobias KochYAMMX2
34Philipp WischnewskiKTMMX2
35Cato NickelKTMJug 85
36Dominic BilauKTMJug 85
37Julian KayserKTMKids 65
38Niklas OhmKTMKids 65

5. Südbayernserie

41Phillip Pfaller....MX1
42Frank DechetHONMX1
43Patrick Weiss....MX2
44Maximilian Metzger....MX2
45Emil-Manuel Buccioni....Jug 85
46Lukas Baumann....Jug 85
47Nick Heindl....Kids 65
48Lukas Emanuel Hartleitner....Kids 65

6. Baden-Würtemberg

51... .......MX1
52... .......MX1
53Thomas HaasYAMMX2
54... .......MX2
55Nils WeinmannKTMJug 85
56Luca BeiermeisterKTMJug 85
57Marvin VöktKTMKids 65
58Max-Werner BreuerKTMKids 65

7. MSR

61Robin SchaebenHQVMX1
62Dirk Felix SigmundYAMMX1
63Jannik MüllerYAMMX2
64Lukas SchrothHONMX2
65Ilias TziorasKTMJug 85
66Tim EppelmannKTMJug 85
67Oskar WolfKTMKids 65
68Kilian HügeKTMKids 65

8. Nordrhein MX-Cup

71Gert-Jan AssinkKTMMX1
72Robin GoldammerKTMMX1
73Jan HorstKAWMX2
74Steven Hartwig....MX2
75Jan Krug....Jug 85
76Jordy De Vries....Jug 85
77Oskar Romberg....Kids 65
78Gyan Doensen....Kids 65

9. Nord-Cup

81Nico BuschKTMMX1
82Dennis von WürzenSUZMX1
83Louis HöhrKTMMX2
84Lukas SandmannKTMMX2
85Maikel ZillerKTMJug 85
86Jannes WittigKTMJug 85
87Oscar DenzauKTMKids 65
88Jonathan FrankKTMKids 65

10. DAMCV

91Pascal ProenenKTMMX1
92Mike Adrian BraunKTMMX1
93Dante NijsKTMMX2
94Marco CremerHONMX2
95Robin WeranekTMJug 85
96Justin HeimannKTMJug 85
97Jaden Lee WendelerKTMKids 65
98Caiden BailieKTMKids 65

11. Südwest-Cup

101René KühnHQVMX1
102Jan KallfelzYAMMX1
103Tom OsterHONMX2
104Malik QuintKAWMX2
105Jamie HeinenKTMJug 85
106Fabian KlingKTMJug 85
107Louis KirchenHQVKids 65
108Jeremias RamusKTMKids 65

12. Berlin-Brandenburg

111Alexander FiedlerSUZMX1
112Dominik SchunkeSUZMX1
113Hannes KönigHONMX2
114Peter KönigKTMMX2
115Nick DomannKTMJug 85
116Erik RakowKTMJug 85
117Jan-Erik KettnerKTMKids 65
118Linus LorenzKTMKids 65

13. Nordbayern-Cup

121... .......MX1
122... .......MX1
123... .......MX2
124... .......MX2
125... .......Jug 85
126... .......Jug 85
127... .......Kids 65
128... .......Kids 65

14. Nordbayern-Thüringen

131Oliver Wolfgang....MX1
132Kevin Zdon....MX1
133Andre Ender....MX2
134Ronny Wirth....MX2
135Bennet Häußer....Jug 85
136Jonas Beuthe....Jug 85
137Jeremy Franz....Kids 65
138Fynn Russ....Kids 65

15. Hessen Cup

141Jonas BöttcherHONMX1
142Christoph DanzKTMMX1
143Marvin RöderHQVMX2
144Riccardo RenneslandKAWMX2
145Fynn Henryk SchferKTMJug 85
146Julian Tim SpatzKTMJug 85
147Luca DecherHQVKids 65
148Lewin RingerKTMKids 65

16. Sachsen-Anhalt

151... .......MX1
152... .......MX1
153... .......MX2
154... .......MX2
155... .......Jug 85
156... .......Jug 85
157... .......Kids 65
158... .......Kids 65

17. Niedersachsen

161Lion KleinegrauthoffKAWMX1
162Alexander FarkasHONMX1
163Robin BirkenfeldKTMMX2
164Daniel WewersHONMX2
165Philip-Joel BirkenfeldKTMJug 85
166Floyd WiemannKTMJug 85
167Tjark-Ole HintzlerKTMKids 65
168Jesse WiemannKTMKids 65

18. Schleswig-Holstein

171Christian Maciej....MX1
172Marvin Jürgensen....MX1
173Björn Cornels....MX2
174Nils Teegen....MX2
175Tom-Leon Schröder....Jug 85
176Tjark Dose....Jug 85
177Lasse Siegmund....Kids 65
178Lukas Albers....Kids 65

19. DJFM

181Philipp Häfner....MX1
182Benny Hauspurg....MX1
183Pit Falke....MX2
184Lukas Reimert....MX2
185Tim Weber....Jug 85
186Julian Kehr....Jug 85
187Pauline Sczeponek....Kids 65
188Toni Ritter....Kids 65

20. ODMX

191... .......MX1
192... .......MX1
193... .......MX2
194... .......MX2
195... .......Jug 85
196... .......Jug 85
197... .......Kids 65
198... .......Kids 65

CROSS Magazin
Stollbergerstraße 90D
D-50933 Köln

CROSS Magazin

Triple Verlag GmbH
Alte Steige 22
D-66440 Blieskastel

CROSS Magazin

© 2011 - 2018 Triple Verlag GmbH

FacebookInstagramTwitterKontakt